Publikationen

Als Autor

  • “Rückkehr nach Kattlitz”, in: Sprache im technischen Zeitalter (Spritz) 229, Frühjahr 2019.

Als Übersetzer

  • Thomas Piketty. Kapital und Ideologie. München: C. H. Beck, 2020 (mit Enrico Heinemann, Stefan Lorenzer, Ursel Schäfer und Nastasja S. Dresler)

  • Nicolas Mathieu. Wie später ihre Kinder. Berlin: Hanser Berlin, 2019. (mit Lena Müller)

  • Charlotte Casiraghi, Robert Maggiori. Archipel der Leidenschaften. München: C. H. Beck, 2019 (mit Ruth Karzel und Grit Fröhlich).

  • Mahir Guven. Zwei Brüder. Berlin: Aufbau, 2019.

  • Garrard Conley. Boy Erased. Eine autobiografische Erzählung. Zürich: Secession, 2018.

  • Bruno Latour. Das Anthropozän und die Zerstörung des Bilds vom Globus. In: Patricia Gwozdz, Jakob Heller und Tim Sparenberg (Hgg.). Maschinen des Lebens - Leben der Maschinen. Zur historischen Epistemologie und Metaphorologie von Maschine und Leben, Berlin: Kadmos, 2018.

  • Michel Henry. Das Wesen des In-Erscheinung-Tretens. Freiburg, München: Alber, 2018.

  • John Tresch. Monster, Maschinen, Magier. Die Inszenierung unheimlicher Technologie in Paris, 1815-1851. In: Patricia Gwozdz, Jakob Heller und Tim Sparenberg (Hgg.). Maschinen des Lebens - Leben der Maschinen. Zur historischen Epistemologie und Metaphorologie von Maschine und Leben, Berlin: Kadmos, 2018.

  • Nadia Urbinati. Demokratischer Individualismus. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung 1, 2017.

  • Noémi Schaub. Der Bau (Kurzgeschichte). In: Annette Wassermann (Hg.). L’amour toujours - toujours l’amour? Berlin: Wagenbach, 2017.

  • Robert Alexis. L’Homme qui s’aime (Ausschnitt). In: Le programme Georges-Arthur Goldschmidt 2016. Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm 2016. Deutsch-Französisches Jugendwerk, 2016.

  • Barbara Carnevali. Die Grammatik des Lebens. In: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung, 2015.

  • Francesco Paolo DeSanctis. Die Problematik des Grundes: Der nichtige Abstand zwischen Henry und Heidegger. In: Stephan Grätzel und Frédéric Seyler (Hgg.). Sein, Existenz, Leben: Michel Henry und Martin Heidegger. Freiburg, München: Alber, 2013.

  • Masaya Kawase. Sein und Sprache bei Heidegger und Michel Henry. In: Stephan Grätzel und Frédéric Seyler (Hgg.). Sein, Existenz, Leben: Michel Henry und Martin Heidegger. Freiburg, München: Alber, 2013.

Kontakt